Nachhaltige Forstverwaltung: Obligatorisch in Gabun!

Die Gesetzgebung in Gabun.

Das Kongobecken – Kamerun und Gabun insbesondere – haben in Bezug auf die Forstwirtschaft eine moderne und präzise Gesetzgebung. Diese Gesetzgebung bedingt eine nachhaltige Forstverwaltung. Sie umfasst relevante technische Normen für alle Aktivitäten, die sich auf den Holzeinschlag beziehen. Die Gesetzgebung fördert die industrielle Entwicklung, die Beibehaltung der Biodiversität sowie den Umweltschutz wie auch den Respekt gegenüber den Bewohnern und Arbeitnehmern.

 

 

Die Partner der REMERINK GROUP führen ihre Arbeiten in Forstgebieten durch, auf die ein nachhaltiger Verwaltungsplan Anwendung findet. Um den Umweltschutz-, gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Anforderungen zu entsprechen, wird dieser Plan für eine Dauer von 20 bis 30 Jahren aufgestellt. Eine derart nachhaltige Forstwirtschaft gründet sich auf wissenschaftlichen Studien und modernen Techniken auf dem Gebiet der Forstbestände, der Umwelt und der Biodiversität.

 

 

Darüber hinaus liegen der Inventarisierung mehrerer Forstbestände, der Charakterisierung der Forstdynamik, um Einschlagpraktiken und das Material den Forstbeständen (Zyklus, minimaler Einschlagdurchmesser, Erholung des Bestandes, Schutz der Fauna und Holzeinschlag mit einer geringen Auswirkung), Inventarisierung der Gewohnheitsrechte, Bedarfsinventarisierung der Arbeitnehmer und die Kartierung der wichtigsten Zonen für die Erhaltung anzupassen, zugrunde.